Skip to main content

Mit dem Flugradar kostenlos Flüge verfolgen

Es ist schon eine faszinierende Vorstellung: Flugzeuge über allen Teilen der Welt lassen sich vom heimischen Wohnzimmer aus live verfolgen. Was früher unmöglich klang, wird dank Flugradar heute zur Realität.

Alles was du dazu benötigst, sind ein Laptop, Smartphone oder Tablet und ein Internetzugang. Schon kannst die Flugbewegungen am Himmel über dir live auf dem Bildschirm verfolgen. Ebenso ist es möglich zu beobachten, welche Flugzeuge gerade in New York oder Berlin starten und landen. Auf den entsprechenden Internetseiten sind die Flugzeuge jeweils als bewegte Objekte auf Landkarten dargestellt. So ist klar, wo sich die Flieger gerade genau befinden. Wenn du nah an die Karte heran zoomst, kannst du die Bewegung der Maschinen erkennen.

Aus dem Flugradar lassen sich sogar noch mehr Informationen ermitteln. So werden die stets aktuelle Flughöhe, der Startflughafen und das Ziel angezeigt. Außerdem die momentane Geschwindigkeit und die genaue Bezeichnung des Flugzeugs. In vielen Fällen liegen zu den Maschinen außerdem noch weitere Daten vor. Besonders praktisch sind die hinterlegten Fotos. Bei gutem Wetter und einem tiefen Flug lassen sich dann sogar vom Boden aus rote Flügel oder farbige Streifen wiederfinden.

Selbstverständlich funktioniert das Flugradar nicht nur bei gutem Wetter. Selbst wenn die Wolkendecke so tief hängt, dass keine Flugzeuge am Himmel erkennbar sind, liefert die Technik präzise Angaben zur Flugverfolgung auf den Bildschirm. Damit fühlt sich der Betrachter vor dem Bildschirm wie der Lotse im Tower. Tatsächlich waren die vielfältigen Informationen vor der Digitalisierung und der Entwicklung des Internets nur einem kleinen Personenkreis vorenthalten. Mittlerweile sind die Daten für jedermann zugänglich.

Das Flugradar im Internet bringt viele Nutzen

Das Flugradar ist eine echte Bereicherung für alle Fans von Flugzeugen. Wer früher einen Flieger am Himmel beobachtet hat, konnte nur träumen und sich ausmalen, wo er wohl landen würde. Heute genügt ein Blick auf das Smartphone, schon ist der Zielflughafen bekannt.

Ein Flugradar im Internet bringt jedoch nicht nur echten Fans einen Nutzen. Ebenso ist es für alle interessant, die eine Flugreise planen oder die einen Flug erwarten. Nach dem Abflug können sich Bekannte und Verwandte nicht mehr melden und mitteilen, ob sie pünktlich sind. Auch die Angaben am Flughafen über mögliche Verspätungen sind in vielen Fällen ungenau. Dank des Flugradars lassen sich alle Informationen hingegen in Echtzeit abrufen. Die genaue Ankunftszeit lässt sich damit sehr genau vorhersagen.

Außerdem bringt das Flugradar eine beruhigende Sicherheit. Auch wenn Flugreisen heute eine alltägliche Angelegenheit sind, ist vielen beim Gedanken an Verwandte oder gute Freunde auf Flugreisen mulmig. Die Live-Anzeige der Flugdaten auf dem Bildschirm bringt ihnen endlich die gewünschte Sicherheit. Sie können sehen, wo das betreffende Flugzeug gerade ist, wann es landet und wie hoch es fliegt. Die erfolgreiche Landung ist damit schon erkennbar, bevor sich ein Fluggast mit dem Handy überhaupt melden könnte.

Vielleicht bist du an Fotos von seltenen Maschinen interessiert? Auch dann kannst du das Flugradar für deine Zwecke nutzen. Du siehst immer, wo sich die betreffende Maschine gerade befindet. Fast auf die Sekunde kannst du sehen, wann das Flugzeug über dir sein wird. Such dir einen geeigneten Ort am Flughafen, wenn du ein schönes Foto während der Landung oder beim Start aufnehmen möchtest. Das Flugradar sagt dir, wann du dich und deine Kamera bereitmachen musst.

Flugverfolgung als Hobby und Zeitvertreib

Das Flugradar ist nicht nur für Angehörige und Bekannte von Fluggästen ein Segen. Vielen macht es einfach Spaß, die Bewegungen am Himmel zu verfolgen. Welches Flugzeug wird in nächster Zeit über mein Haus fliegen? Wer startet und landet gerade am Flughafen in Moskau? Antworten auf diese Fragen liefern die Anzeigen im Internet. Wieder andere finden es spannend, ein Flugzeug vom Start bis zur Landung am Bildschirm zu begleiten. Wenn du ein Objekt auf der interaktiven Karte anklickst, wird zum Beispiel die bisher zurückgelegte Flugstrecke angezeigt. Du siehst dann sehr schön, dass die Piloten bestimmte Routen wählen, um beispielsweise günstige Winde auszunutzen. Dieses Wissen aus der Schule wird auf diese Weise praktisch erfahrbar.

Wenn dich ein bestimmter Flug interessiert, musst du übrigens nicht den ganzen Himmel über Europa nach einem Flieger von München nach Madrid absuchen. Stattdessen kannst du einfach die Flugnummer in die Suche eingeben, schon bekommst du alle aktuellen Informationen zum betreffenden Flugzeug.

Vielleicht war es schon immer dein Traum, Fluglotse zu werden? Dann ist das Flugradar die perfekte Vorbereitung für alle, die es werden möchten und ein guter Ersatz für diejenigen, denen die Verantwortung im echten Flugbetrieb doch zu groß wäre. Ohne die Maschinen wirklich kontrollieren zu müssen, können mit dem Flugradar bestimmte Regionen überwacht werden. Mit Hilfe der Zoomeinstellungen kannst du ein gewünschtes Gebiet auswählen und dann alle Flugobjekte darin verfolgen.

Mit dem Flugradar kostenlos den Himmel absuchen

Ganz egal, ob du nun aus Spaß oder Interesse an Bekannten und Verwandten in der Luft Flugzeuge überwachen möchtest, es ist für dich kostenlos. Du brauchst nur ein geeignetes Gerät und einen Zugang zum Internet. Schon kannst du dir den Luftraum anzeigen lassen.

Gerade dann, wenn du unterwegs ein Flugzeug beobachten möchtest, ist eine eigene App sinnvoll. So hast du vom Smartphone aus Zugriff auf die Daten von Flugzeugen über dir sowie von fast jedem Ort auf der Erde. Langweilige Fahrten im Zug oder Pausen in der Schule werden damit wesentlich spannender. Virtuell ist damit eine Reise zum Flughafen von Palma de Mallorca oder Paris innerhalb weniger Sekunden möglich.

Die Bedienung des Flugradars im Internet ist grundsätzlich sehr einfach und intuitiv. Wenn du möchtest, kannst du dich auf der Seite einfach durch die Informationen klicken und wirst schnell interessante Details entdecken. Großer Vorteil ist, dass für den Service für dich keine zusätzlichen Kosten entstehen. Der Dienst ist für jeden Internetnutzer frei zugänglich.

Wie funktioniert eigentlich das Radar?

Flugverfolgung durch ADS-B Technologie

Flugzeuge fast überall auf der Welt verfolgen zu können, gelingt dank Radar. Was steckt eigentlich hinter dieser Technik?

Der Name gibt schon die ersten Erkenntnisse. Es handelt sich um eine Abkürzung für das englische „radio (Ra) detection (d) and (a) ranging (r)“. Übersetzt steckt dahinter so viel wie „Erkennung und Abstandsmessung mit Radiowellen. Die Messtationen sind recht auffällig, weil sie über große „Schüsseln“ verfügen, die Radarantennen. Für die Messung ist außerdem ein Sender erforderlich.

Dieser Sender schickt in festgelegten Abständen Radiowellen in eine bestimmte Richtung. Wenn diese Wellen auf ein Objekt, beispielsweise ein Flugzeug treffen, werden sie von dort reflektiert. Die reflektierten Strahlen werden dann von der Antenne erfasst und an ein Gerät zur Auswertung weitergegeben.

Nun beginnt der rechnerische Teil der Radar-Überwachung. Heute wird dieser von leistungsfähigen Computern übernommen. Aus der Zeit, die zwischen dem Aussenden und dem Erfassen des reflektierten Signals vergangen ist, kann ein Abstand zwischen der Station und dem Objekt ermittelt werden. Das ist möglich, weil die Geschwindigkeit der Radiowellen bekannt ist. Sie breiten sich nämlich mit Lichtgeschwindigkeit aus.

Das Radar kann sogar noch mehr. An einer Änderung der Frequenz der Radiowellen lässt sich erkennen, ob das Flugzeug auf das Radar zufliegt oder ob es sich entfernt. Die Messungen werden ständig wiederholt, sodass sich ein stets aktuelles Bild des Luftraums ergibt.

Der Flugverkehr auf der Welt

Seit dem ersten Flug am 17. Dezember 1903 ist viel passiert. In den Anfangsjahren war die Fliegerei vor allem etwas für Abenteurer. Die Flugzeuge wurden von den Piloten oft selbst entwickelt und waren nicht immer sicher in der Luft. Schon bald begann die industrielle Produktion von Maschinen. Bereits am 25. August 1919 kam es zum ersten Linienflug mit einer Airco D.H.16. Das Flugzeug verkehrte zwischen London und Paris und bot gerade einmal Platz für vier Passagiere. Damals war es also ein Luxus, durch die Luft von einem Ort zum anderen zu reisen. Von einem Flugradar am heimischen Bildschirm konnten die Menschen damals nur träumen.

Heute hat sich die Situation grundlegend geändert. Flugreisen gehören für viele zum Alltag. Ein moderner Airbus A 380 kann mit 853 Passagieren ein ganzes Dorf befördern. Das Statistische Bundesamt gibt für das Jahr 2016 eine Gesamtzahl von über 40 Millionen Flügen weltweit an. Das ist eine beeindruckende Zahl.

Anzahl der Flüge in der weltweiten Luftfahrt von 2011 bis 2016 (in Millionen)

Quelle: statista.com | Anzahl der Flüge in der weltweiten Luftfahrt von 2011 bis 2016 (in Millionen)

Umso beeindruckender ist es auch, dass sich fast jeder dieser Flüge von zu Hause aus verfolgen lässt. Wenn du das nächste Mal eine Flugreise planst, kannst du schon im Vorfeld viele Informationen über die Maschine und die Route sammeln. Linienflieger sind fast täglich auf den gleichen Strecken unterwegs. Wenn du dann tatsächlich in der Luft bist, kennst du die Strecke bereits. So weißt du immer, an welchem Ort ihr euch ungefähr befindet.

Das Flugradar ist jederzeit verfügbar

Wenn du den Flugverkehr am Himmel eine Weile beobachtest, wirst du feststellen, dass immer Flugzeuge unterwegs sind. Tagsüber wie auch nachts sind die Maschinen im Einsatz. Das liegt daran, dass weltweit unterschiedliche Tageszeiten sind. Das wird als Zeitverschiebung bezeichnet. Wenn du eine längere Flugreise machst, ist das Phänomen als Jetlag bekannt. Deine biologische Uhr passt dann nicht mehr zur Ortszeit am Zielflughafen. Spätestens nach ein paar Tagen ist das merkwürdige Gefühl zum Glück verschwunden.

Das Flugradar steht dir jederzeit via Flightradar24 App oder das Internet bereit. Ganz egal, ob du während einer Pause oder mitten in der Nacht einen Blick auf den Flugverkehr werfen möchtest. Wenn dich bestimmte Routen interessieren, kannst du vorher im Flugplan nach Flugzeugen suchen, die dort fliegen werden. Pünktlich zum Abflug kannst du den Flug dann am Bildschirm live verfolgen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...